Lerne wieder das Leben zu feiern!

Facebooktwitterpinterestlinkedin

Alle unsere Vorfahren, alle großen Kulturen hatten wunderbare Feste, die sie gefeiert haben. Viele Tage und nächtelang, wurde gefeiert, getanzt, geliebt, gelacht und geweint. Bis zur absoluten Ekstase und bis zur Erschöpfung.

Das Traurige ist, wir haben es verlernt. Kinder können es noch. Du kannst sie in einen dunklen Raum bringen, Musik anmachen und sagen: „Jetzt ist Disco“. Hast du mal gesehen, was dann abgeht? Die meisten Erwachsenen haben verlernt das Leben zu feiern. Es gibt noch Überreste davon, wie zum Beispiel die Fußball-WM, die noch am ehesten einem ekstatischen Fest gleicht. Nur leider sind wir auch hier immer weniger selbst beteiligt. Wir schauen auf den Bildschirm und bei vielen geht das Feiern erst los, wenn die Angst und Scham mit Alkohol gelockert wurde. Von Fastnacht und dem Oktoberfest möchte ich jetzt gar nicht anfangen. Ekstase und Begeisterung sieht für mich anders aus. Vergleiche die deutsche Fastnacht mal mit Carneval in Rio. Da kommen wir der Sache denke ich schon näher.

Feiern ist das natürlichste im Menschen. Wie lachen und weinen. Die Gesellschaft versucht uns aber zu gehorsamen Lemmingen und Robotern zu machen. Selbst für das Feiern brauchen manche eine Art Erlaubnis und ein how To. Zu groß ist die Angst aus der Reihe zu fallen! Manche gehen dann auf die Suche und pimpen ihr Feiern mit Drogen. So etwas ist mit Sicherheit eine lebensverändernde Erfahrung, aber viele haben dann Probleme in den Alltag zurück zu kehren. Auf dauer schadet es dem Körper sehr und viele Drogen bringen den Geist auch in eine Illusion. Daher sollten wir wissen wie wir unsere körpereigenen Drogen so richtig in Wallung bringen! Danach gibt es nämlich kein Loch, wie nach Alkohol und den meisten anderen chemischen Substanzen. Im Gegenteil sogar! Die Vitalität und Kreativität steigt und man fliegt nur noch so durch die nächsten Tage! Es lässt uns einen neuen Blick auf das Leben einnehmen und weckt wieder den Spieltrieb in uns.

Feiern ist SO wichtig für uns. Wir lassen los von unseren unzähligen Gedanken, wenn wir ausgelassen feiern, tanzen und singen. Unsere Hemmungen fallen und unser Körper wird mit mehr Sauerstoff durchblutet. Unzählige Glückshormone werden freigesetzt. Wir kommen miteinander in Kontakt. Es ist aufregend. Es knistert zwischen Mann und Frau. Vielleicht geraten im Eifer auch mal zwei Streithähne aneinander. Die Emotionen kochen hoch. Wir brauchen diese Rituale und Feste um den Reset Knopf zu drücken und wieder mit Kraft und Freude unseren Alltag aufnehmen zu können.

Weißt du, für mich ist der Mensch erst dann Mensch, wenn ich ihn einmal feiern und tanzen gesehen habe. Deswegen fällt es mir auch so schwer unsere Kanzlerin oder den Papst ernst zu nehmen. Sie würden einfach sehr hölzern und roboterhaft wirken. Sie haben verlernt, wirklich einmal so richtig, die Kontrolle loszulassen.

Genau darum geht es mir auch mit Ecstatics. Meine Idee ist, wieder ein bisschen von dieser natürlichen Medizin unter die Menschen zu bringen!

Was gibt es denn heute, was du feiern könntest?

wir lesen uns

David

 

Facebooktwitterpinterestlinkedin

Ein Kommentar

  1. Cihan said:

    Tolle sache David , bin ganz deiner Meinung, du bringst es auf den punkt. Mehr solcher erheiternder Texte bitte 🙂

    28. März 2015
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.