Facebook und deine festgefurzte Komfortzone!!

Facebooktwitterpinterestlinkedin

Das Wichtigste bleibt oft ungesagt. Wenn ich manchmal so deutsche Sbahn fahre, dann ist das für mich sehr ernüchternd. Schweigen kann etwas wunderbares sein. Aber wenn die Luft vor lauter Scham und negativer Gedanken bis zum zereissen gespannt ist, wird das schweigen zur Tortur. Ich glaube nicht, dass jeder immer mit jedem quatschen will. Und nicht allzu selten will ich auch einfach meine Ruhe. Aber ich glaube, vor allem in Deutschland haben wir verlernt unserem Sitznachbarn mal „Hallo“ zu sagen!!

Da gibt es im Internet tausend Flirtcoaches die Männern beibringen wie man Frauen auf der Strasse anspricht. Das ist ja nochmal ein Thema für sich! Viel schlimmer finde ich, dass wir überhaupt verlernt haben miteinander zu reden. Okay, Deutschland war wohl noch nie ein Land das vor Spontanität und Temperament gesprüht hat, aber selbst meine Großeltern konnten Smalltalk auf der Straße führen.

Wir jungen Menschen hängen den ganzen Tag in unserem Mindfuck fest! Smartphones und Facebook rauben dann vielen noch den letzten Antrieb etwas zum Sitznachbarn zu sagen. Klar, ist ja auch viel einfacher! Fremde Menschen sind unberechenbar. Facebook ist da viel sicherer und kalkulierbarer. Da kennen wir jeden! Wir wissen wie wir uns zu verhalten haben. Und wir können jedes Wort vorher zwölf mal durchlesen, um auch ja nichts dummes zu sagen. Da haben wir in Ruhe unser Image aufgebaut. Da kann uns nichts passieren. Darum furzen wir uns lieber schön in unserer Komfortzone fest und stecken unsere Nase in unser Smartphone, während das Leben an uns vorbei zieht.

Hey Leute,

nichts gegen das Internet, Facebook und alle geilen Dinge die es mit sich bringt.

Aber es kommt drauf an was wir draus machen!!

Ciao

David

thx for the Picture!

Hier ein Video, wo ich eine poetische Ansprache in der Sbahn halte!

Facebooktwitterpinterestlinkedin

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.