Die Macht von Monomahlzeiten!

Facebooktwitterpinterestlinkedin

15787487400_73c1140f93_z

Wir leben in einer immer komplizierter werdenden Welt. Im Gegensatz zu unseren Großeltern haben wir die Qual der Wahl in allen Bereichen unseres Lebens! Fertigprodukte sind mit Tausenden seltsamen Zusatzstoffen versetzt. Mir persönlich kommen da einfache und effektive Lösungen gerade recht. Als Sportler, Trainer, Coach, Angestellter und Blogger will ich nicht so viel Zeit in der Küche verbringen und trotzdem ein gut schmeckendes und gesundes Essen auf dem Tisch haben. Denn, wenn es uns heutzutage an einer Sache fehlt dann an Zeit!

Daher…

Make it simple!

 

Monomahlzeiten sind etwas, dass mir das Leben ungemein vereinfacht haben. Und zudem meine Fitness immens gesteigert haben. Sie sind genau das Richtige für Leute, die es gerne einfach haben! Mono bedeutet bei mir, so wenig Lebensmittel wie möglich miteinander zu kombinieren. Anstatt dir morgens ein Omelett mit Zwiebeln, Petersilie, Butter, Pilzen und Schnittlauch zu machen, und drei Stunden in der Küche zu stehen, machst du dir am einen Tag einfach ein Omelett mit Pilzen, am anderen Tag mit Zwiebeln und so weiter! Du kannst zum Beispiel auch ein paar rohe Karotten vorne weg Essen und dein Omelett nur mit Butter und Eiern machen. Entscheidend für den Geschmack ist die Qualität der Zutaten und nicht die Menge!

Die Vorteile:

1. Schnell zubereitetet

2. Es spart Nerven und Energie. Du musst nicht lange überlegen.

3. Für deine Verdauung ist es viel einfacher Monomahlzeiten zu verstoffwechseln. Du bist also weniger Müde nach dem Essen.

 

Viel Spaß beim Experimentieren.  Poste doch mal deine Monomahlzeiten.

 

ps. Entscheidend für die Verdauung ist auch in welcher Reihenfolge du die dinge isst. Dazu schreibe ich bald einen Blog!

 

Facebooktwitterpinterestlinkedin

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.