Dein Körper, dein Tempel für ein kraftvolles und kreatives Leben!

Facebooktwitterpinterestlinkedin
picture by Nick Nguyen
picture by Nick Nguyen (klicke auf das Bild für mehr von seiner Arbeit)

 

Die meisten Menschen sind sich noch nicht wirklich bewusst, wie machtvoll das Zusammenspiel zwischen Körper und Geist ist. Sie denken leider immer noch der Körper ist ein Fahrzeug, das kaputt gehen kann und manchmal schmerzen bereitet. Und genau da ist das Problem. Sie denken! Sie denken sie könnten mit denken irgendwie eine Lösung für ihr Problem finden. Versteht mich nicht falsch. Das Denken ist wichtig. Es hat seinen Sinn über Dinge nachzudenken. Zum Beispiel wenn ich meine Steuererklärung machen muss oder eine To-Do Liste für den nächsten Tag machen muss. Dann muss ich denken! Aber….bei uns ist das ständige Denken zu einer Krankheit geworden. Ich meine das ganz ernst!

Viele stehen morgens auf und das Erste was sie machen ist sie checken E-Mails, Whats-App oder Facebook. Dann überlegen sie, was sie heute alles Machen müssen. Ihre morgendlichen Routineaufgaben erledigen sie automatisiert. Dabei denken sie nach. Sie denken nach während des Duschens. Während des Zähne putzens und während des Frühstücks. Aber sie denken nicht einmal nach über das Frühstück oder über die Duschkosten. Nein, die Gedanken sind ganz weit woanders. Dann geht es auf die Arbeit oder in die Schule, die hauptsächlich durch Denken lebt. Mal von Leuten die das Glück haben einen körperlichen Beruf zu haben abgesehen. In der Pause führt man aufgeregte Diskussionen und denkt vielleicht nach, was die anderen jetzt über einen denken. Oder man denkt ob die Kleine, mit der man immer flirtet, wirklich auf einen steht, oder ob sie nur mit einem spielt. Man denkt sich eine Strategie aus für das nächste Mal. In der Kantine denkt man 8 Minuten darüber nach ob dieses Essen wirklich gesund ist und ob man seine Ernährung umstellen sollte oder nicht. Am Nachmittag gibt es vielleicht noch ein Nerven zehrendes Meeting während der Körper schon auf einem Bürostühl langsam in die katatonische Leichenstarre übergeht.  Nach der Arbeit oder der Schule macht man dann noch ein Workout im Fitnessstudio, währenddessen hat man Kopfhörer im Ohr oder man schaut wieder auf einen Bildschirm, auf dem andere Menschen trainieren und Musik läuft.

Am Abend fühlt man sich ausgelaugt und irgendwie unzufrieden! Und das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn wir haben uns den halben Tag mit unserem Bewusstsein aus unserem Körper verabschiedet.

Was wenn ich dir sage, dass der Körper deine Kraft, Freude, Selbstsicherheit,  Kreativität und Vitalität bestimmt. Er bestimmt auch maßgeblich mit, was für Gedanken du hast! 80% des Informationsflusses deines Nervensystemes geht vom Körper zum Gehirn. Dein Körper erzählt dem Gehirn weitaus mehr als dein Gehirn dem Körper. Nur spricht dein Körper nicht in Worten. Es sind die leisen Empfindungen. Anziehung und Abstoßung. Ein freudiges kribbeln, eine ziehende Schwere.

Die alten Traditionen waren sich um die Verbindung  von Körper und Geist viel bewusster als wir heute. Die traditionelle chinesische Medizin hat verschiedene Emotionen mit bestimmen Organen in Verbindung gebracht. Zum Beispiel deine Galle mit Wut oder deine Nieren mit Trauer. Ich kann die aus eigener Erfahrung sagen, dass ich erlebt habe, das es stimmt. Während meiner Zeit in der Apotheke habe ich da so einiges mitbekommen.

Das Problem ist das die meisten Konzepte zur Persönlichkeitsentwicklung, selbst viele Therapien, immer noch hauptsächlich über das Denken arbeiten. Da gibt es Bücher und Visualisierungen. Nur dein Körper bleibt außen vor!

Wenn du in deinem Leben eine wirkliche Transformation erleben willst und ein neues besseres Leben beginnen willst, dann geht das nur MIT DEINEM KÖRPER. Und eben nicht NUR FITNESSTRAINING oder BODYBUILDING. Es ist zwar geil einen gut aussehenden und muskulösen Körper zu haben, aber wenn darin ein Wurm mit einer Piepsstimme und ohne Selbstbewusstsein steckt, ist das alles andere als sexy. Eine wirkliche Transformation geht bis in jede Zelle deines Körpers. Im Gehirn bilden sich neue Synapsen. Deine Atmung wird freier. Alte muskuläre Blockaden lösen sich. Dein Gang wird aufrechter. Dein Blick wird anders. Deine Gestik verändert sich. Deine Stimme erdet sich. Dein Hormonspiegel ändert sich. Deine Drüsenfunktionen verändern sich. Du riechst anders. Du fühlst und schmeckst mehr. Du lachst anders. Alles an dir verändert sich. Und diesen Prozess kannst du nicht nur über das Denken beginnen. Dieser Prozess ist so tief mit deinem Unterbewusstsein verknüpft, dass du ihn mit denken gar nicht erfassen kannst.

Daher lade ich dich ein, eine wirkliche Transformation zu beginnen. Eine Transformation, die dir mehr Power in allen Bereichen deines Lebens gibt. Achte die kommende Woche einmal so viel es geht auf deinen Körper und deinen Atem. Wenn du läufst, spüre die Schritte auf dem Boden. Wenn du duschst, spüre das Wasser auf deiner Haut. In der Pause gehe raus und atme die frische Luft ein. Wenn du isst, schmecke das Essen mit jeder Faser. Gib immer wieder Aufmerksamkeit in deinen Körper. Wenn du ins Fitnessstudio gehst, lass den MP3-Player mal zu Hause. Spüre und fokussiere dich bei jeder Wiederholung und dazwischen. Du wirst merken, dass du dann vielleicht ein bisschen aufgeregt bist, weil deine Kopfhörer vorher ein Schutz waren. Wir alle flüchten uns manchmal auch gerne in die Gedankenwelt, weil wir Angst haben vor dem Jetzt und der Sterblichkeit unseres Körpers. Ich bin da keine Ausnahme und auch ich trainiere, damit ich immer präsenter werde. Alles was zählt ist nun mal JETZT!! Deswegen komm JETZT IN DEINEN KÖRPER! Frage dich die kommende Woche immer wieder: „Wo bin ich gerade“ und spüre deinen Körper. Das ist der Grundstein für ein kraftvolles und kreatives Leben.

Darauf kannst du dann aufbauen! Und wirklich deine ganze Power leben!

Viel Erfolg

 

 

 

Facebooktwitterpinterestlinkedin

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.